Menü
0212.630470

Haus Ahorn

Zwei FSJlerinnen vor Haus Ahorn

Die Angebote von Haus Ahorn

Haus Ahorn — eine integrative Versorgungsform

In unserem Haus pflegen, betreuen und begleiten wir ganzheitlich Senioren, aber auch Menschen mittleren Alters, mit unterschiedlich hohem Pflege- und Betreuungsbedarf.

Wir sind eine integrative Einrichtung, die ihren Schwerpunkt, neben der vollstationären Pflege auf Kurzzeit- und Verhinderungspflege sowie spezieller Pflege von maskenbeatmeten Menschen, mit und ohne Tracheostoma, sowie Wachkoma hat. 

Alle Menschen mit ihren unterschiedlichen individuellen Hilfsbedarfen sind in unser Konzept eingeschlossen. Die vorhandenen persönlichen Ressourcen unserer Bewohner, wie z.B. die Wahrnehmung von Selbstbestimmung, die Mobilität und die Aktivität, binden wir in unseren Alltag ein.

Neben unserer fachlichen Kompetenz ist  das Miteinander von Pflegenden und Bewohnern ein entscheidender Qualitätsfaktor Diese integrative Versorgungsform ist konzeptionell vor allem gekennzeichnet durch das Erkennen und Befriedigen der aktuellen Bedürfnisse, der in unserem Haus lebenden Menschen.

Sehr wichtig ist uns die wertschätzende Haltung gegenüber den Bewohnern. Nicht seine Bedürftigkeit oder Erkrankung sollen im Vordergrund stehen, sondern der Mensch in seinem „Gewordensein“, mit seiner Biografie.

Spezialisierung Wachkoma

Menschen im Wachkoma wurden, in der Medizin, noch vor einiger Zeit Empfindungen und Bewusstsein abgesprochen. Heute weiß man von so genannten Bewusstseinsinseln und Remissionsphasen, dem „Erwachen“.

Die hohe Verletzlichkeit in physischer und psychischer Hinsicht stellen hohe Anforderungen an unsere pflegerische Tätigkeit. Ein verständnisvoller und einfühlsamer Umgang mit Bewohnern und deren Angehörigen ist eine wichtige Grundlage in der pflegerischen Versorgung.

Unser angestrebtes Ziel ist eine personenorientiert, wahrnehmungsfördernde Pflege (nach Tom Kitwood), auf Grundlage der basalen Stimulation, welche einer weiteren Verschlechterung des körperlichen Zustandes vorbeugt, das Wohlbefinden des Bewohners steigert und somit die Selbstheilungskräfte fördert.

Dabei arbeiten wir eng mit Hausärzten, Fachärzten, Seelsorgern und externen Therapeuten (Ergo- Physio- und Logopädie) zusammen.

Kurzeit- und Verhinderungspflege

Wenn Ihr Angehöriger nach einem Krankenhausaufenthalt, aufgrund verschiedenster Ursachen, z.B. temporäre Mobilitätseinschränkungen, fehlende notwendige Hilfsmittel o.ä., nicht direkt zurück in das häusliche Umfeld kann, oder Sie als pflegender Angehöriger eine Auszeit benötigen, stehen in unserem Haus Kurzzeitpflegeplätze zur Verfügung.

Für einen bestimmten Zeitraum bieten wir hier eine vollstationäre Versorgung und Integration in unser Wohn- und Pflegekonzept an.

Beratung hierzu erhalten sie in der Verwaltung des Seniorenzentrums bei Frau Tobschall, Tel.: 0212 630 410.

 

Top